Sozialdienst

Sie sind hier:

Der Sozialdienst – Beratung und Unterstützung

Die Diagnose Krebs kommt oftmals unvorbereitet. Neben den Fragen zur Behandlung und den Chancen auf Heilung, steht manchmal auch die Frage im Raum, wie es nach dem Krankenhausaufenthalt weitergeht. Vielleicht ist eine Unterstützung im Alltag notwendig oder die Unterbringung in einer (Kurzeit-) Pflegeeinrichtung. Die Bedarfe sind dabei sehr individuell. Neben den gesundheitlichen Voraussetzungen muss das Anschlussmanagement auch das Lebensumfeld der Betroffenen mit einbeziehen. Der Sozialdienst der Kliniken ist bei allen Fragen rund um die Versorgungssituation insbesondere nach dem Krankenhausaufenthalt der richtige Ansprechpartner.

Der Sozialdienst besteht zumeist aus Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern, welche die Betroffenen und deren Angehörige auf Wunsch bei der Beantragung von Sozialleistungen, der Organisation der Nachsorge und Pflege sowie bei der Auswahl und Beantragung geeigneter Rehabilitationsmaßnahmen unterstützen.

Der Sozialdienst betrachtet die Situation der Patientin oder des Patienten immer aus möglichst vielen Perspektiven, sodass eine gute und auf die persönliche Situation abgestimmte Unterstützung ermöglicht wird. Das Selbstbestimmungsrecht und der Wunsch der Patientin oder des Patienten soll dabei zu jeder Zeit berücksichtigt werden.

Weiterführende Basisinformationen: